Hegering Rottweil: Drohnenteams stehen bereit

Erstellt am

 

Im Mai und Juni verwandelt sich die Natur in eine Kinderstube - nicht nur für Rehwild. Die Muttertiere bringen jetzt in der Regel ein bis zwei Kitze auf die Welt. Diese werden im hohen Gras abgelegt. Da sich Jäger dem Tierschutz verpflichtet fühlen, suchen sie die Wiesen vor dem Mähen ab,um die Kitze vor dem Mähtod zu retten. Der Hegering Rottweil benutzt dafür ab sofort auch Drohnen. „Die Teams für die Kitzrettung stehen breit und können kurzfristig mit den Flügen starten“,  informiert Hegeringleiter Matthias Oettle. Dieses Verfahren bietet Landwirten und Jagdausübungsberechtigten die Möglichkeit, zeitsparend und effektiv Tiere zu retten.

Die Drohneneinsatzplanung im Hegering Rottweil übernimmt Wolfgang Banholzer, Telefon 0171/1979354, E-Mail banholzer.w(at)t-online.de. Infos gibt es auch bei Matthias Oettle unter Telefon 0151/12153220, E-Mail hegering-rottweil(at)t-online.de.

Die Flüge sind kostenfrei, Spenden werden gerne entgegen genommen.